Der Bundestag hat erstmals ein Gesetz zu Legal Highs verabschiedet | Thump


Der Bundestag hat am 22.09.16 ein Gesetz zum umfangreichen Verbot sogenannter Legal Highs verabschiedet. Im Bundestag werden die Ex-Legal Highs als neue psychoaktive Stoffe (NPS) bezeichnet. NPS werden unter anderem als Spice, Badesalze, Kräutermischungen oder Forschungschemikalien („Research Chemicals“) im Internet verkauft und fallen nicht unter das Betäubungsmittelgesetz. In der Politik werden all diese Mittel über ihre Wirkstoffgruppen definiert, wobei man vor allem zwei Gruppen unterscheidet: von 2-Phenethylamin abgeleitete Verbindungen und Cannabimimetika/synthetische Cannabinoide. Das Gesetz sieht vor, dass sowohl Herstellung, Handel und Besitz mit bis zu drei Jahren Freiheitsentzug bestraft werden können.

Quelle: Der Bundestag hat erstmals ein Gesetz zu Legal Highs verabschiedet | Thump