Clever mobil mit dem JobRad

jobrad1

AkJ e.V. startet Kooperation mit JobRad und mit LamaPoll

Zwei neue Koop-Partner hat der Arbeitskreis für Jugendhilfe e.V. ins Boot geholt. Damit den Mitarbeiter*innen ab sofort ein Dienstfahrrad zur Verfügung gestellt werden kann, ist der AkJ e.V. eine Kooperation mit der Fa. JobRad aus Freiburg eingegangen. Ein JobRad wird nach dem „Dienstwagenprinzip“ durch Gehaltsumwandlung finanziert.

„Wir wollen etwas für die Gesundheit unserer Mitarbeiter und zugleich etwas für die Umwelt tun. Ein Nebeneffekt ist, dass auch das JobRad unsere Attraktivität als Arbeitgeber steigert“, erklärt Vorstand Rainer Bathen die Motive für diesen Schritt. In Kürze wird das System auch auf die Netzwerk Suchthilfe gGmbH ausgeweitet. „Wir warten täglich auf die Freischaltung“, so Rainer Bathen, „es warten schon einige Mitarbeiterinnen aus der GmbH, auch ihre Anträge stellen zu können. Offensichtlich ein Erfolgsmodell.“

Eine weitere Kooperation ist der AkJ e.V. mit der Umfrage-Plattform LamaPoll aus Berlin eingegangen. „LamaPoll unterstützt die unterschiedlichsten Umfragen, die wir durchführen wollen. So steht z.B. in Kürze eine Umfrage unter den Mitarbeitern zur Zufriedenheit am Arbeitsplatz an. Wir wollen uns auch nach innen ständig verbessern. Und wir legen Wert darauf, dass bei jedem Schritt einer Befragung das deutsche Datenschutzrecht mit seinen hohen Sicherheitsanforderungen zum Zuge kommt“, so Rainer Bathen.

Weitere Infos: www.jobrad.de und www.lamapoll.de