Prävention im Karneval – Leitfaden kann bestellt werden

Helau und Alaaf – die 5. Jahreszeit startet – der Karneval geht los. Das bedeutet für viele Menschen in erster Linie Spaß, bunte Verkleidung, Büttenreden und Tradition – aber oftmals auch Alkoholkonsum bis hin zum Koma. Denn im Karneval wird gerne einmal über die Stränge geschlagen. Doch wie können Veranstalter, Kommunen, Polizei und Ordnungsdienste dafür sorgen, dass die „tollen Tage“ zwar stimmungsvoll und ausgelassen, aber auch mit möglichst wenigen Schäden ablaufen wie z.B. Krankenhauseinlieferungen von Jugendlichen wegen akuter Alkoholintoxikation?

Dazu hat die Landeskoordinierungsstelle für Suchtvorbeugung einen Leitfaden zur Prävention im Karneval herausgegeben, der ab sofort wieder bestellt werden kann. Die Broschüre bietet Arbeitshilfen und Hinweise für Maßnahmen im Rahmen einer gemeinsamen kommunalen Prävention. Sie gibt einen Überblick über Akteurinnen und Akteure, die vor Ort bei so großen Brauchtumsveranstaltungen wie dem Karneval beteiligt sind und regt eine stärkere Vernetzung an, um zielgerichtet und gemeinsam Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen vorzubeugen. Dies ist eine langfristige Aufgabe, die zwar während der 5. Jahreszeit besonders wichtig ist, aber bereits in den anderen vier Jahreszeiten vorbereitet, geplant und implementiert werden muss.

Bestelloption

Die Broschüre kann gegen Übernahme der Versandkosten bei der ginko Stiftung für Prävention angefordert werden.