SRH Hochschule und AkJ schließen Kooperationsvertrag

SRH Hammakj_ns_ohnetextHeute haben die SRH Hochschule Hamm, vertreten durch den Geschäftsführer Steffen Bruckner, und der Arbeitskreis für Jugendhilfe e.V., vertreten durch den Vorstand Rainer Bathen, die zukünftige Zusammenarbeit vertraglich geregelt.

Schwerpunkt in dieser Kooperation wird sein, dass der AkJ e.V. ab dem Wintersemester 2016/2017 mit einem Studierenden oder einer Studierenden einen Studienvertrag im dualen Studium Soziale Arbeit abschließen wird. Neben den Studienphasen an der Hochschule nehmen die Studierenden an den Praxisphasen beim AkJ e.V. teil und vertiefen im Rahmen von Praxisprojekten die zuvor erlernten Theorieteile. Durch den Verbund mit der Netzwerk Suchthilfe gGmbH wird den Studierenden eine breite Palette der Sozialen Arbeit zugänglich gemacht.

Zusätzlich wirkt der AkJ e.V. über die Fachgremien an der Qualitätssicherung und der Studiengangsentwicklung mit.

Bereits begonnen hat eine Kooperation im Praxis-Forschung-Verbund. Gemeinsam mit Frau Prof. Botzum laufen zurzeit Vorgespräche für eine Evaluation in einem durch den AkJ e.V. beim Gesundheitsministerium NRW beantragten Projekt im Themenfeld Medienkonsum Jugendlicher.

Rainer Bathen: „Wir sind gespannt. Und wir freuen uns auf diese Zusammenarbeit, die für beide Seiten nur Vorteile mit sich bringen kann. Die Studierenden erhalten einen konkreten Bezug zu den Aufgaben und Herausforderungen in unserer Praxis; wir erhalten dabei Unterstützung durch die kontinuierliche Überprüfung unserer Arbeitsansätze und den Abgleich mit aktuellen Erkenntnissen aus der wissenschaftlichen Arbeit.“